Author Topic: Lehrpreis-Topf Allgemeine Sprachwissenschaft  (Read 3328 times)

Kilian

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 786
    • View Profile
    • Texttheater
Lehrpreis-Topf Allgemeine Sprachwissenschaft
« on: 2007-01-21 14:51:29 »
Hubert Truckenbrodt lässt wissen:

Quote
Lehrpreis-Topf Allgemeine Sprachwissenschaft

Aus dem Geld des Landeslehrpreises werden vorerst jährlich ca. 2000 € bereitgehalten, um akademische Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft zu unterstützen:

- Im Zusammenhang mit Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten:

    - Gebühren für Informanten, Versuchspersonen etc.
    - Reisekostenzuschüsse bei Feldforschung/Datenerhebung
    - Zuschüsse für kleine Geräte bis 200 €, Datenträger, Material etc.
    - Kosten für Literaturbeschaffung, soweit nicht in den Bibliotheken vorhanden
    - Zuschüsse zu notwendiger Software für Arbeit in der AS (wo dies über die Standardausrüstung mit Office hinausgeht)
    - EndNote-Lizenz* für Magister- M.A.- und Doktorarbeiten

- Reisekostenzuschüsse für Konferenzen, auf denen man seine Arbeit vorstellt (auch Stuts)

- Reisekostenzuschüsse für Workshops oder thematische Konferenzen, deren Thema nahe an der eigenen Arbeit an einer Hausarbeit oder Abschlussarbeit liegt

- Kleine Hilfskraftverträge für studentische Seminarbegleiter von behinderten Studierenden der Allgemeinen Sprachwissenschaft

- Zuschüsse zum Besuch von linguistischen Sommerschulen

- Ähnliches auf Antrag; es sollte einen direkten Bezug zum Fach haben.

- Wer nicht AS studiert, aber ein Seminar in der AS belegt, kann dafür auch beantragen.

Modalitäten: Am Besten, Sie kommen mit Ihrem Vorschlag in die Sprechstunde zu H.T.. Wenn Ihr Anliegen in diesem Rahmen sinnvoll erscheint, wird es für die Unterlagen kurz schriftlich festgehalten und Sie erhalten einen entsprechenden Zuschuss.

H.T. freut sich auf Ihre Vorschläge!

         

* EndNote ist ein Literaturverwaltungsprogramm: Man gibt eine Literaturangabe einmal ein, und kann sie dann später immer verwenden. EndNote interagiert mit Word, um Literaturlisten am Ende der Arbeit zu erstellen. Eine kostenlose Demo-Version für 30 Tage kann hier heruntergeladen werden.

H.T. ist auch mit der Fakultät in Verhandlung über die Einzelheiten der Verleihung eines Fakultätspreises für besonders gelungene studentische Arbeiten in der Sprachwissenschaft (über die Institute hinweg).

Außerdem wird er eine neue, nützliche linguistische Enzyklopädie für die Fakultätsbibliothek anschaffen. Alles zusammen ist hier auf seiner Website zu sehen:

http://www2.sfs.nphil.uni-tuebingen.de/~hubert/Home/llp/foerderung.html
There was n-ary a tree in sight.