Author Topic: Unterschriftenaktion Mediävistik - Erhaltung der Lehrkapazität des Lehrstuhles!  (Read 3212 times)

Anna

  • Moderator
  • Newbie
  • *****
  • Posts: 188
    • View Profile
    • GW
German version:
Der Lehrstuhl der englischen Mediävistik ist im Gefahr aufgelöst zu werden. Es werden immer wenigere Kurse angeboten, Seminare in Mediävistik sind jetzt schon nicht mehr Pflichtveranstaltungen und werden marginalisiert. Nicht Pflicht bedeutet natürlich auch, dass niemand sie nimmt. Besonders als Sprachwissenschaftler sollten wir daran denken, dass die Entwicklung einer Sprache ein wesentlicher Teil der Linguistik und Kultur ist! Außerdem macht Mediävistik Spaß und wenigere Leute werden darüber erfahren!
Ihr könnt helfen in dem ihr die Listen, die im Brechtbau hängen, mit euren Namen und Matrikelnummer unterschreibt. (genaue Informationen und der Text, den ihr unterschreiben würdet, ist unten)

English version:
The chair of medieval studies at the English department is in danger to be disbanded. Less courses are being offered, the seminars in the history of the English language are no more obligatory, which means that no one will take them. Especially as linguists we should keep in mind, that a language's history is an important part of linguistics and culture! Besides, medieval studies are a fun subject and less people will ever have the chance to see it!
What you can do is sing with your name and Matrikelnummer the lists that are hanging around Brechtbau.


Kontakt und Koordination: Mareike Hamann, Mareike_Hamann@gmx.de
Auslage der Unterschriftenlisten: Sekretariat des Englischen Seminars, Zi. 208 sowie
am Lehrstuhl für Englische Sprache und Literatur des Mittelalters, Zi. 407, 408, 461 ,467.



An den Direktor des Englischen Seminars
Herrn Prof. Dr. Matthias Bauer
Wilhelmstr. 50
72074 Tübingen

Erhaltung der Lehrkapazität des Lehrstuhles
für Englische Sprache und Literatur des Mittelalters           

Sehr geehrter Herr Direktor,

sehr zu unserem Bedauern haben wir vernommen, dass das Kursangebot im Bereich der englischen Mediävistik in den kommenden Semestern erheblich verringert werden soll. Zur Zeit beträgt die Lehrkapazität des Lehrstuhles für Englische Sprache und Literatur des Mittelalters 22 SWS. Durch den Wegfall der  Professur und der Assistenzstelle entspräche das Kursangebot ab dem Sommersemester 2008 lediglich 9 SWS, welche nach unserer Ansicht keinesfalls den Bedarf in Grund- und Hauptstudium abzudecken vermögen.

Die Mediävistik ist für das historische Verständnis der englischen Sprache, Kultur und Literatur unerlässlich. Nicht nur ausschließlich für den Magister-Studiengang „Englische Sprache und Literatur des Mittelalters“, sondern auch insbesondere  für Lehramtsstudierende ist sie ein wichtiger Bestandteil des zu erfüllenden Studienplanes. Aber auch in den BA- und MA-Studiengängen „British Studies“ sowie „English Linguistics“ bildet das Studium der Mediävistik einen zentralen Bestandteil, da neben Sprachgeschichte und Literatur zudem die Themenbereiche Landeskunde und Kulturwissenschaft behandelt werden. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, ist daher ein breit gefächertes Kursangebot an Lehrveranstaltungen mit sinnvollen Seminargrößen erforderlich. Denn das in den Seminaren vermittelte Wissen sollte nicht nur ein Mittel sein, um den in der Studienordnung geforderten Schein zu erlangen. Vielmehr sollte den Studierenden die Möglichkeit geboten werden, bereits vorhandene Kenntnisse zu vertiefen und Fachwissen auszubauen. 

Mit der diesem Schreiben beiliegenden Unterschriftenliste möchten wir uns dafür einsetzen, dass die bisherige Lehrkapazität des Lehrstuhles für Englische Sprache und Literatur des Mittelalters mit Hilfe unserer Studiengebühren erhalten wird. Wir haben es uns auch nicht nehmen lassen, von unseren persönlichen Erfahrungen zu berichten und haben daher noch einige dieser Berichte beigefügt. Denn wir hoffen, dass die Mediävistik auch in Zukunft einen wichtigen Teil zu unserem Studium beitragen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Die Studierenden des Englischen Seminars
pain is an illusion of the senses, despair an illusion of the mind

argh.